Chan Mi Gong

Qi Gong für die Wirbelsäule

Ursprung des Chan Mi Gong

Chan Mi hat sich aus dem Chan Buddhismus (daraus ging der jap. Zen Buddhismus hervor) und der Tantrischen Mi Schule (stammt aus dem Tibetischen Hochland) entwickelt. Es wurde lange geheimgehalten, bis 1984 Großmeister Liu Han Wen, es der breiten Öffentlichkeit zugänglich machte. 

Chan Mi Gong

das Chan Mi Gong nimmt eine Sonderstellung ein im Qi-Gong. Es ist ein in sich geschloßenes System von Übungen.

Im Chan Mi lernen wir die Wirbelsäule weich und sanft zu bewegen. In den sogenannten Basisübungen wellen wir die Wirbelsäule in verschiedene Richtungen. Dadurch können sich Verspannungen lösen und wir kommen sehr schnell in einen tiefen entspannten Zustand und die Energie kann frei fließen. Bei regelmäßigem Üben bekommen wir einen beweglichen Rücken und einen entspannten Schulterbereich und Beckenraum. Alte Bewegungsmuster lösen sich auf und neue Muster stellen sich ein. Wir bekommen ein genaueres Bild unserer inneren Körperstruktur und lernen uns neu kennen. Wir bekommen einen neuen Bezug zu unserem Körper und vielleicht auch einen neuen Bezug zu unserem Leben.

Neben den Basisübungen, welche die Grundlagen bilden, gibt es auch noch Übungen zur Stärkung der Sehkraft und zur Senkung des Blutdruckes.

Des weiteren gibt es noch "Höhere Übungen" für Fortgeschrittene.

Hier lernt man die Kraft (Energie) der Natur und des Kosmos zu nutzen. Das Qi aus der Natur (Bäume, Blumen ....) oder aus dem Universum aufzunehmen und abzugeben.

 

Besonderheiten des Chan Mi Gong

- der Stand: die Füße stehen etwa schulterbreit und sind nach außen

                   geöffnet. Das Gewicht liegt zu 70 Prozent auf den Fersen.

                   (labile Stabilität). Die Knie sind leicht gestreckt.

- der Mi Chu: übersetzt (der geheime Ort). es ist der gesamte Becken-

                    raum mit dem Schambereich. Dieser Bereich wird entspannt

                    und ist zugleich Energiespeicher und Kraftort. 

WELLE KREIS SPIRALE

Welle, Kreis und Spirale sind die Bewegungen im Chan Mi.

Es sind auch die Grundbewegungen des Universums und der Elemente.

Schwingen wir in diesen Bewegungen, so sind wir im Einklang mit dem Universum und mit uns selbst.